Abmahnung des Films „Kidnapping Freddy Heineken“ der Rechtsanwälte Sasse & Partner im Auftrag der Splendid Film GmbH

Die Splendid Film GmbH, vertreten durch die Rechtsanwälte Sasse & Partner, versendet Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen an dem Film „Kidnapping Freddy Heiniken“. Obwohl der Schaden genau aufgeschlüsselt wird und mit einem Betrag von insgesamt 1.471,72 € endet, wird das Angebot unterbreitet, die genannten Geldersatzansprüche gegen Zahlung einer Pauschale von 800 € abzugelten. Gefordert wird  zudem die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Interessant hierbei ist, dass die Rechtsanwälte Sasse & Partner zudem zwei Varianten bei der Unterlassungserklärung dem Anschlussinhaber vorschlagen.

Variante 1: Für den Fall der Täterhaftung
Variante 2: Für den Fall der Störerhaftung

Wichtig ist, dass Sie keine vorschnelle Zahlung leisten und auch nicht ohne anwaltlichen Rat eine der beiden Varianten unterschreiben und an die Rechtsanwälte übersenden.
Es wird folgendes angeraten:

– Bleiben Sie ruhig und leisten Sie zunächst keine Zahlung
– Unterzeichnen Sie nicht die beigefügten Unterlassungserklärungen
– Vereinbaren Sie einen Termin bei einem Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Über den Author